„Gut beraten in NRW“

Weil jeder mal ein
offenes Ohr braucht.

Eine Krebsdiagnose verändert das Leben der Betroffenen schlagartig. Psychosoziale Krebsberatungsstellen sind daher wichtige Anlaufpunkte für Erkrankte und Angehörige in NRW. Hier erhalten Betroffene Informationen und Orientierung über die Themen, die in ihrer Lebensphase wichtig sind. Geschulte Fachkräfte helfen bei allen sozialen und psychologischen Fragen.

Geschulte Fachkräfte helfen bei allen sozialen und psychologischen Fragen. Die gesetzlichen Zuschüsse für solche Beratungsstellen reichen aber nicht, um ein allumfassendes Angebot zu sichern. Hier kommen wir ins Spiel. Denn wir möchten, dass alle krebskranken Menschen und ihre Angehörigen wohnortnah eine Beratungsmöglichkeit erhalten können. Mit einer Förderung in Höhe von 70.000 Euro haben wir deshalb dabei geholfen, eine Anlaufstelle in Duisburg aufzubauen. Darüber hinaus setzen wir uns für die höchstmöglichen Standards der Beratungen ein. Unter dem Dach des „Qualitätsverbund Krebsberatung NRW“ arbeiten Beratungsstellen daran, einheitliche Qualitätskriterien zu entwickeln und praktisch umzusetzen. Mit Blick auf eine hohe Beratungsqualität haben wir diese Arbeit seit 2015 mit 50.000 Euro gefördert. Mittlerweile haben sich schon zwölf Beratungsstellen angeschlossen, weitere sollen folgen.

Gut beraten in Nordrhein-Westfalen

Jahresbericht

Hier kannst Du Dir den den Jahresbericht ansehen.