Ein Überblick über unsere Arbeit

Wir fördern Gutes.

Ein Überblick über unsere Arbeit.

Die KrebsStiftung Nordrhein-Westfalen fördert Aktivitäten und Projekte sowohl ideell als auch durch finanzielle Mittel, die

  • unmittelbar oder mittelbar zur Verbesserung der Patientenversorgung beitragen,
  • auf die Vernetzung von Akteuren und Institutionen der außermedizinischen Versorgung zielen,
  • neue Unterstützungs- und Kommunikationsmodelle beinhalten,
  • innovative Ansätze zur Krebsaufklärung ermöglichen,
  • sich medizinisch-wissenschaftlich mit Krebserkrankungen befassen sowie
  • die Arbeit der Krebsgesellschaft NRW unterstützen.

Dabei gibt es mehrere Formen der Unterstützung. Förderfähig sind

  • Investitionsmittel,
  • Verbrauchsmaterialien und
  • Personalkosten, soweit sie für die Durchführung des Projekts erforderlich sind.

Das ist dafür notwendig

Bevor wir als KrebsStiftung ein Projekt unterstützen können, müssen die Beteiligten einen Förderantrag stellen. Diesen können natürliche Personen oder auch Institutionen stellen, die Ideen für konkrete Projekte haben, die zu unserer Förderrichtlinie passen. Erforderlich für den Antrag ist ein Schreiben, in dem der Fördergegenstand bzw. das jeweilige Konzept inhaltlich vorgestellt wird.

Unsere Experten prüfen dann anhand eine Anforderungskataloges, ob das Projekt förderungsfähig ist oder nicht.